Supervision und Coaching bilden im Berufsalltag wichtige Instrumente zur Professionalisierung
sozialer Arbeit und zur Reflexion der eigenen Berufsrolle und beruflichen Praxis.
Sie dienen der persönlichen Weiterentwicklung und Erweiterung der persönlichen wie beruflichen Kompetenzen.

Diese berufsbegleitende Weiterbildung vermittelt die theoretischen Grundlagen sowie deren praktische Umsetzung vor dem Hintergrund der Systemtheorie, der systemischen Beratung und Supervision.

Die Absolventinnen und Absolventen lernen Supervision und Coaching als ressourcen- und
lösungsorientiertes sowie konstruktives Handlungsfeld kennen.

Die Weiterbildung bietet durchgängig einen starken Praxisbezug.
Die von den Teilnehmenden parallel zur der Ausbildung selbständig durchgeführten
Supervisions- und Coachingprozesse werden fachlich begleitet und supervidiert.

Supervision und Coaching bilden im Berufsalltag wichtige Instrumente zur Professionalisierung und Reflexion der eigenen Berufsrolle und beruflichen Praxis. Sie dienen der persönlichen Weiterentwicklung und Erweiterung der persönlichen wie beruflichen Kompetenzen.

Diese berufsbegleitende Weiterbildung ermöglicht das Erlernen der theoretischen Grundlagen sowie deren praktische Umsetzung. Den theoretischen Hintergrund bildet die Systemtheorie. Sie lernen Supervision und Coaching als ressourcen- und lösungsorientiertes und konstruktives Handlungsfeld kennen.
Die Weiterbildung bietet einen starken Praxisbezug. Die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern parallel zur der Ausbildung selbständig durchgeführten Supervisons- und Coachingprozesse werden fachlich begleitet und supervidiert.

Die Weiterbildung entspricht den Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv) und der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC). Die Ausbildung ist durch die DGSv und DGfC zertifiziert.
Umfang: 63 Seminartage zzgl. 50 UE Lehr-SV, zzgl. 90 UE Lern-SV,

Eine ausführliche Kursbeschreibung kann ab November 2011 angefordert werden.